Haushaltsplan

Lesen Sie die Informationen zum Haushalt der Stadt Pulheim. Der Haushalt umfasst alle Einnahmen und Ausgaben. Für die Jahre 2019 und 2020 hat der Rat am 18. Dezember 2018 den Doppelhaushalt 2019/2020.

Haushaltsplan 2019/20

Laden Sie den Haushaltsplan für 2017/2018 als PDF herunter:

 

Kommunale Steuern und Gebühren

Grundsteuer

Hebesatz 300 v. H.

  • Grundsteuer A für land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen

Hebesatz 565 v. H.

  • Grundsteuer B für die übrigen Grundstücke

Gewerbesteuer

  • Hebesatz 485 v. H.

Hundesteuer

Die Hundesteuer beträgt jährlich, wenn von einem Hundehalter oder mehreren Personen gemeinsam

  • 1 Hund gehalten wird: 90,00 €
  • 2 Hunde gehalten werden: je Hund 115,00 €
  • 3 oder mehr Hunde gehalten werden: je Hund 150,00 €

Für nähere Informationen wird auf die jeweiligen Satzungsregelungen verwiesen.

Gebührenübersicht

Allgemeines zu den Stadtfinanzen

Haupt- und Finanzausschuss (HFA)

Der HFA ist der zuständige Fachausschuss des Rates für alle finanzwirtschaftlichen Fragestellungen.

Amt für Stadtfinanzen

Innerhalb der Stadtverwaltung ist das Amt für Stadtfinanzen im Dezernat des Ersten Beigeordneten und Stadtkämmerers Herrn Jens Batist für die Abteilungen Kämmerei, Steuern, Zahlungsabwicklung sowie Vollstreckung zuständig. Die Leitung des Amtes obliegt Frau Nina Löbbert, Telefon 02238/808-200.

Kämmerei

Die Kämmerei ist die zuständige Abteilung für Buchhaltung, Haushalt und Finanzen. Wenn Sie Ihre Rechnungen der Stadt ausschließlich digital zur Verfügung stellen möchten, richten Sie diese bitte an die E-Mail-Adresse "fibu@pulheim.de".

Ihr Ansprechpartner in der Kämmerei ist Herr Christian Kirion, Telefon 02238/808-214.

Antworten | Fragen | Zahlen

Zahlen zum Verfahren in 2018
Was ist ein Bürgerbudget?

Beim Bürgerbudget können alle Bürgerinnen und Bürger Vorschläge einreichen. Der Rat der Stadt legt vorher fest, wie viel Geld für die Umsetzung der Bürgerideen bereit stehen soll. Der Rat der Stadt Pulheim plant 55.000 € bereit zu stellen.

Die Verwaltung prüft, ob die Vorschläge gemeinnützig und damit förderwürdig sind. Haupt- und Finanzausschuss beraten und der Rat beschließt schließlich die Umsetung. Ein Rechenschaftsbericht zeigt später, was aus den Vorschlägen geworden ist.

Was kann ich hier machen?

Einwohnende und Steuerzahlende Pulheims können hier zu bestimmten Zeiten Vorschläge zu Ausgaben der Stadt eingeben, kommentieren und bewerten.

Sie können sich jederzeit anmelden. Sie werden regelmäßig über wichtige Ereignisse informiert. Fragen Sie uns. Wir antworten Ihnen.

Warum muss ich meine Adresse bei der Anmeldung angeben?

Die Angabe der Adresse ist nötig, um zum Beispiel versehentliche Mehrfachanmeldungen zu vermeiden. Es dürfen nur Personen mitwirken, die in der Stadt wohnen oder Steuern zahlen.

Welche Vorschläge werden umgesetzt?

Es werden die best-bewerteten zulässigen Bürgervorschläge umgesetzt bis die 55.000 € verausgabt sind. Je Vorschlag stehen bis zu 5.000 € bereit. Die Verwaltung prüft, ob der Vorschlag in der Zuständigkeit der Stadt liegt und dem Allgemeinwohl dient. Der Rat entscheidet zusammen mit dem Haushaltsplan über die Umsetzung der Vorschläge.

Wer bestimmt, welche Vorschläge umgesetzt werden?

Die Vorschläge werden von den Beteiligten bewertet. Dadurch entsteht eine Rangliste. Die Rangliste zeigt, welche Vorschläge zuerst umgesetzt werden sollen. Die letzte Entscheidung über den Haushalt und die Umsetzung der Vorschläge liegt beim Rat der Stadt. Die Fachverwaltungen prüfen alle Bürgervorschläge inhaltlich.

Wie kann ich ohne Internet teilnehmen?

Sie können Ihre Vorschläge auf Papier einreichen. Bitte schreiben Sie an:

Stadt Pulheim
- Bürgerhaushalt -
Alte Kölner Straße 26
50259 Pulheim

Oder gehen Sie zur "Koordinierungsstelle Bürgerhaushalt":
Herr Kirion
Rathaus Zimmer 0.21
Telefon: 02238/808-214

Die Vorschläge werden von der Verwaltung ins Internet übertragen. Bitte geben Sie Ihre Wohnadresse an, damit der Vorschlag berücksichtigt werden kann. Je Vorschlag stehen maximal 5.000 € bereit.

Übersichten zum Haushaltsplan

Übersicht zum Haushalt Pulheims in Bildern <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Übersicht zum Haushalt Pulheims in Bildern (pdf zeigen)

Der Haushaltsplan wird nach den Regeln der doppelten Buchführung aufgestellt – so wie es auch Unternehmen machen <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Der Haushaltsplan wird nach den Regeln der doppelten Buchführung aufgestellt – so wie es auch Unternehmen machen (pdf zeigen)

Der Haushaltsplan unterteilt sich in Produkte wie Sportförderung, Kultur und Schulen. Für jeden Produktbereich werden Einnahmen und Ausgaben für die nächsten Jahre geplant <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Der Haushaltsplan unterteilt sich in Produkte wie Sportförderung, Kultur und Schulen. Für jeden Produktbereich werden Einnahmen und Ausgaben für die nächsten Jahre geplant (pdf zeigen)

Im Jahr 2019 wird der Haushalt Pulheims voraussichtlich 161.000.000 € umfassen. Der Aufwand wird etwas größer sind als der Ertrag. Dies führt zu einem Defizit von 53.970 €. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Im Jahr 2019 wird der Haushalt Pulheims voraussichtlich 161.000.000 € umfassen. Der Aufwand wird etwas größer sind als der Ertrag. Dies führt zu einem Defizit von 53.970 €. (pdf zeigen)

Die Jahresergebnisse Pulheims vom Jahr 2012 bis 2021 in Euro. Ab dem Jahr 2017 werden die geplanten Beträge aufgeführt. Minus-Werte entsprechen einem Defizit. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Die Jahresergebnisse Pulheims vom Jahr 2012 bis 2021 in Euro. Ab dem Jahr 2017 werden die geplanten Beträge aufgeführt. Minus-Werte entsprechen einem Defizit. (pdf zeigen)

Haushaltssituation in den Jahren 2011 bis 2016. Mit der Ausgleichsrücklage werden Defizite ausgeglichen. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Haushaltssituation in den Jahren 2011 bis 2016. Mit der Ausgleichsrücklage werden Defizite ausgeglichen. (pdf zeigen)

Im Jahr 2016 hatten nur 49 von 359 befragten Kommunen einen ausgeglichenen Haushalt. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Im Jahr 2016 hatten nur 49 von 359 befragten Kommunen einen ausgeglichenen Haushalt. (pdf zeigen)

Die Anzahl der Kommunen in Nordrhein-Westfalen (NRW) wächst, die keine Ausgleichsrücklage mehr haben (unterere rote Balken). <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Die Anzahl der Kommunen in Nordrhein-Westfalen (NRW) wächst, die keine Ausgleichsrücklage mehr haben (unterere rote Balken). (pdf zeigen)

Der Hebesatz der Gewerbesteuer in Pulheim ist niedriger als der regionale Durchschnittswert. Gewerbesteuer zahlen Unternehmen, die Gewinn gemacht haben. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Der Hebesatz der Gewerbesteuer in Pulheim ist niedriger als der regionale Durchschnittswert. Gewerbesteuer zahlen Unternehmen, die Gewinn gemacht haben. (pdf zeigen)

Der Hebesatz der Grundsteuer B in Pulheim ist niedriger als der regionale Durchschnittswert. Grundsteuer B zahlen Eigentümer von Grundstücken, die bebaut und bebaubar sind. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Der Hebesatz der Grundsteuer B in Pulheim ist niedriger als der regionale Durchschnittswert. Grundsteuer B zahlen Eigentümer von Grundstücken, die bebaut und bebaubar sind. (pdf zeigen)

Im Zeitraum 2012 bis 2021 stammen 52 % der Erträge aus Steuern. 9 % stammen aus dem Verkauf von Flächen, die die Stadt als Bauland erschlossen hat. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Im Zeitraum 2012 bis 2021 stammen 52 % der Erträge aus Steuern. 9 % stammen aus dem Verkauf von Flächen, die die Stadt als Bauland erschlossen hat. (pdf zeigen)

Die meisten Aufwendungen betreffen den Transfer. Dazu gehören Ausgaben für Schulen, Kitas, soziale Hilfen. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Die meisten Aufwendungen betreffen den Transfer. Dazu gehören Ausgaben für Schulen, Kitas, soziale Hilfen. (pdf zeigen)

Rund ein Drittel der Aufwendungen betreffen die innere Verwaltung, Jugend einschließlich Kitas und die allgemeine Finanzwirtschaft. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Rund ein Drittel der Aufwendungen betreffen die innere Verwaltung, Jugend einschließlich Kitas und die allgemeine Finanzwirtschaft. (pdf zeigen)

Nur etwa 16 % der Leistungen der Stadt sind freiwillige Leistungen. Der überwiegende Teil ist gesetzlich vorgeschrieben. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Nur etwa 16 % der Leistungen der Stadt sind freiwillige Leistungen. Der überwiegende Teil ist gesetzlich vorgeschrieben. (pdf zeigen)

Einige beispielhafte Ausgaben der Stadt. Für Kitas gibt die Stadt 24.000.000 € in 2018 aus. Das entspricht 11.212 € je Kind und Jahr. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Einige beispielhafte Ausgaben der Stadt. Für Kitas gibt die Stadt 24.000.000 € in 2018 aus. Das entspricht 11.212 € je Kind und Jahr. (pdf zeigen)

Die Investitionen und Abschreibungen von 2012 bis 2021. Ab 2017 werden die geplanten Beträge aufgeführt. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Die Investitionen und Abschreibungen von 2012 bis 2021. Ab 2017 werden die geplanten Beträge aufgeführt. (pdf zeigen)

Die Verschuldung Pulheims schwankt zwischen 81 und 96 Millionen Euro Schulden in den letzten Jahren. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Die Verschuldung Pulheims schwankt zwischen 81 und 96 Millionen Euro Schulden in den letzten Jahren. (pdf zeigen)

Die Verschuldung der Stadt Pulheim je Einwohner*in schwankt zwischen 1.500 und 1.750 € je Jahr. Das ist wesentlich weniger als der mittlere Wert aller Kommunen in Bayern, NRW oder dem Saarland. <a href=" /d/20180219_praesentation_info-termine.pdf">(pdf zeigen)</a>

Die Verschuldung der Stadt Pulheim je Einwohner*in schwankt zwischen 1.500 und 1.750 € je Jahr. Das ist wesentlich weniger als der mittlere Wert aller Kommunen in Bayern, NRW oder dem Saarland. (pdf zeigen)